ERGEBNISS
18:16

Regionalliga, Saison 2016

KSV Tennenbronn vs. ASV Nendingen II (01.11.2016)


Kl.KSV TennenbronnASV Nendingen IIR1R2R3R4R5Gesamt
57Lukas BrennAlexandru Botez0:15----0:4
61David BrennKevin Mägerle14:0----4:0
66Adrian StockburgerFabian Weinreich4:0----4:0
66Timo MoosmannLeon Gerstenberger12:2----3:0
75Fabian ReinerDaniel Cataraga4:22----0:4
75Luca LehmannDenis Rubach6:7----0:1
86Jonas SchondelmaierVolker Hirt0:12----0:3
86Timo-Marcel NagelPascal Koch11:3----3:0
98Marco BechtelBogdan Eismont1:7----0:4
130Dimitar Kumchev -----4:0

BERICHT

ASV Nendingen II unterliegt dem KSV Tennenbronn mit 18:16


Einen Sieg und eine Niederlage hat es für die Regionalliga-Ringer des ASV Nendingen in den jüngsten beiden Kämpfen gegeben. Nach dem klaren 20:9-Erfolg gegen Taisersdorf musste sich die ASV-Zweite am Dienstagabend beim Tabellenführer KSV Tennenbronn 16:18 geschlagen geben. Damit liegen die Nendinger in der Tabelle als Vierter bereits fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter zurück.

Am Samstag hatten die Nendinger einen ungefährdeten 20:9-Heimsieg gegen den KSV Taisersdorf eingefahren. Die Gastgeber konnten stark aufstellen, so dass Trainer Volker Hirt mit einem Erfolg, wenn auch nicht in dieser Höhe, gerechnet hatte. Um mit einer kompletten Mannschaft ringen zu können, musste Kevin Mägerle mit Übergewicht in der Freistilklasse bis 61 kg auf die Matte. Sein Schultersieg nach 90 Sekunden gegen Marius Meyer wurde in eine 0:4-Niederlage umgewandelt.

Baris Diksu (66 kg G) zog sich bei seinem 11:5-Punktsieg gegen Uwe Plessing eine Verletzung zu. Der Nachwuchsringer Leon Gerstenberger (66 kg F) landete gegen Marcel Käppeler einen Überlegenheitssieg. Schultersiege steuerten Alexandru Botez (57 kg G) und Daniel Cataraga (75 kg G) bei.

Am Dienstag waren die Nendinger optmistisch nach Tennenbronn gefahren. "Ich hatte mir eigentlich einen knappen Sieg erhofft", sagte Trainer Hirt. Doch nachdem es zunächst noch nach Plan gelaufen war, kam es im ersten Kampf nach der Pause anders als erwartet. Pascal Koch (86 kg F) musste sich Timo Nagel, den er in der Vorrunde noch besiegt hatte, deutlich mit 3:11 geschlagen geben. Außerdem hatte Hirt nicht mit der so deutlichen Niederlage von Leon Gerstenberger (66 kg F) mit 2:12 gegen Timo Lehmann gerechnet. Das Schwergewicht hatten die Nendinger kampflos abgegeben.

Für den verletzten Baris Diksu ging Fabian Weinreich (66 kg G) auf die Matte. Er konnte eine schnelle Schulterniederlage gegen Adrian Stockburger nicht vermeiden. Hirt selbst (86 kg G) rückte für den verhinderten Maximilian Stumpe ins Team. Der Coach machte in anderthalb Tagen fünf Kilogramm Gewicht und kam zu einem 12:0-Punktsieg gegen Jonas Schondelmaier, der der Mannschaft drei Zähler einbrachte. Alexandru Botez (57 kg G), Daniel Cataraga (75 kg G) und Bogdan Eismont (98 kg G) landeten die erwarteten klaren Siege und holten jeweils vier Punkte. Denis Rubach (75 kg F) konnte im Schlusskampf seine Führung nicht entscheidend ausbauen und musste sich am Ende mit einem 7:6-Punktsieg begnügen.

Kampfverlauf, Tennenbronn zuerst genannt:

57 kg G: Lukas Brenn - Alexandru Botez 0:4 (TÜN 0:15). - 61 kg F: David Brenn - Kevin Mägerle 4:0 (SS bei 14:0 nach 1.29 Minuten). - 66 kg G: Adrian Stockburger - Fabian Weinreich 4:0 (SS bei 4:0 nach 39 Sekunden). - 66 kg F: Timo Moosmann - Leon Gerstenberger 3:0 (PS 12:2). - 75 kg G: Fabian Reiner - Daniel Cataraga 0:4 (TÜN 4:22). - 75 kg F: Luca Lehmann - Denis Rubach 0:1 (PN 6:7). - 86 kg G: Jonas Schondelmaier - Volker Hirt 0:3 (PN 0:12). - 86 kg F: Timo Nagel - Pascal Koch 3:0 (PS 11:3). - 98 kg G: Marco Bechtel - Bogdan Eismont 0:4 (SN bei 1:7 nach 2.18 Minuten). - 130 kg F: Dimitar Kumchev (Tennenbronn) kampflos Sieger. - Endstand: 18:16.

Quelle: www.schwaebische.de (01.11.2016)
ZURÜCK ZUR TABELLE
Kampf-ID: 47619