ERGEBNISS
17:12

Regionalliga, Saison 2016

KSV Taisersdorf vs. ASV Nendingen II (03.09.2016)


Kl.KSV TaisersdorfASV Nendingen IIR1R2R3R4R5Gesamt
57Marius MeyerAlexandru - Vasile Botez0:16----0:4
61Samuel HermannYunus-Emre Bakir2:0----4:0
66Marcel KäppelerLeon Gerstenberger0:16----0:4
66Uwe PlessingTim Stiller15:0----4:0
75Patrick KäppelerTim Hubert Baur4:4----1:0
75Andreas RinderleLukas Stiller6:0----4:0
86Hans GeringPascal Koch2:6----0:2
86Simon WeißhaarLouis Vincent Stumpe8:0----3:0
98Marco MartinMarc Buschle5:6----0:1
130Frank HöflerAsghar Laghari3:4----0:1

BERICHT

ASV Nendingen II unterliegt im ersten Saisonkampf gegen den KSV Taisersdorf mit 16:12


Die Regionalliga-Ringer des ASV Nendingen haben sich am ersten Kampftag beim Aufsteiger KSV Taisersdorf überraschend 12:16 geschlagen geben müssen. In einem spannenden und teilweise emotionalen Kampf, bei dem die Nendinger zur Pause bereits 10:4 vorne lagen, fiel die Entscheidung über Sieg und Niederlage beim Stande von 12:12 im letzten Kampf. Hier machte der amtierende deutsche Veteranenmeister und Greco-Trainer Andreas Rinderle mit einem Schultersieg gegen Lukas Stiller den KSV-Sieg perfekt.

Zunächst lief es gut für die Nendinger. Im Auftaktkampf (57 kg F) holte sich Alexandru Botez gegen den 14-jährigen Nachwuchsringer Marius Meyer einen technischen Überlegenheitssieg. Einen verbissenen Kampf lieferten sich Asghar Laghari (ASV) und Frank Höfler im Schwergewicht (130 kg G). Der Iraner in ASV-Diensten machte einen Rückstand wett und siegte 4:3 nach Punkten. Yunus Bakir (61 kg G) ließ sich dann vom einheimischen Samuel Hermann auf beide Schultern drücken.

Der frühere deutsche Meister Marc Buschle (98 kg F) lag gegen Marco Martin bis zwei Sekunden vor Kmapfende 4:5 zurück, ehe der erfahrene Mattenfuchs den Spieß noch umdrehte und 6:5 gewann. Wie schon bei den deutschen Meisterschaften musste sich der Taisersdorfer Marcel Käppeler dem amtieren deutschen A-Jugendmeister und EM-Teilnehmer Leon Gerstenberger (66 kg F) im letzten Kampf vor der Pause überhöht geschlagen geben.

Doch dann starteten die Gastgeber eine Aufholjagd. Louis Stumpe (86 kg G) fand gegen Simon Weißhaar kein Mittel und verlor 0:8 nach Punkten. Tim Stiller (66 kg G) war dann bei der 0:15-Niederlage gegen Uwe Plessing chancenlos, so dass die Linzgauer mit 11:10 erstmals in Führung gingen. Im anschließenden Duell brachte Pascal Koch (86 kg F) die Gäste mit einem 6:2-Punktsieg gegen Hans Gering wieder knapp mit 12:11 in Front. Im vorletzten Kampf lag Tim Baur (75 kg F) gegen Patrick Käppeler schnell 0:4 zurück. Der ASV-Ringe rkonnte dann zwar zum 4:4 ausgleichen, doch durch die höhere Wertung ging der Punkt an Taisersdorf zum 12:12-Zwischenstand. Den Schlusspunkt setzte dann der Taisersdorfer Andreas Rinderle mit seinem Schultersieg gegen Lukas Stiller.

Kampfleiter Hardy Stüber vom KSV Ketsch hatte die Kämpfe jederzeit im Griff.

Die Kämpfe im Einzelnen, Taisersdorf erstgenannt:

57 kg F: Marius Meyer - Alexandru Botez 0:4 (TÜ 0:16). - 61 kg G: Samuel Hermann - Yunus Bakir 4:0 (SS bei 2:0). - 66 kg F: Marcel Käppeler - Leon Gerstenberger 0:4 (TÜ 0:16). - 66 kg G: Uwe Plessing - Tim Stiller 4:0 (TÜ 15:0). - 75 kg F: Patrick Käppeler - Tim Baur 1:0 (PS 4:4. - 75 kg G: Andreas Rinderle - Lukas Stiller 4:0 (SS 6:0). - 86 kg F: Hans Gering - Pascal Koch 0:2 (PN 2:6). - 86 kg G: Simon Weißhaar - Louis Vincent Stumpe 3:0 (PS 8:0). - 98 kg F: Marco Martin - Marc Buschle 0:1 (PN 5:6). - 130 kg G: Frank Höfler - Asghar Laghari 0:1 (PN 3:4). Endstand 16:12.

Quelle: www.schwaebische.de (05.09.2016)

Bilder: © by Christian Streibert, 2016


ZURÜCK ZUR TABELLE ALLE BILDER ANZEIGEN
Kampf-ID: 47571