BERICHT

Zusammenarbeit bei der Nachwuchsförderung Ringkampfsport



Die Jugendabteilung des ASV Nendingen hat am 15.04.2018 in den Nendinger Donauhallen einen Trainingstag angeboten und organisiert. Mit der Teilnehmerzahl von 37 Kindern und Jugendlichen aus 4 Vereinen, darunter 8 Mädchen, war der Jugendleiter Claus Döbbrick sehr zufrieden. Er wurde bei der Veranstaltung tatkräftig von Ersan Baydenk (KSK Furtwangen), Günter Schuster (KSV Linzgau Taisersdorf), Tomislav Lavric (AV Hardt) sowie dem Freistilkönner Yan Ceaban unterstützt.

Somit bestand die Möglichkeit, sich auf andere Trainingspartner und Trainer einzustellen, als im Heimatverein gewohnt. Damit blieb die Vereinsrivalität außen vor und die gezielte individuelle Förderung stand im Mittelpunkt. Rund 90 Minuten übten die Teilnehmer am Vormittag auf zwei Matten und waren altersgemäß in Neulinge sowie erfahrene Ringer eingeteilt. Die Technikschulung stand im Vordergrund und mündete in wettkampfgerechte Übungsformen.

Mit dem freudig erwarteten Mittagstisch am Ringerlokal kam die Gemeinschaftspflege nicht zu kurz. In Eltern- und Jugendleiterregie wurden die Teilnehmer durch den ASV Nendingen verköstigt.

Die Trainingseinheit am Nachmittag stellte in den 60 Minuten für die Kinder und Jugendlichen noch einmal hohe Anforderungen, was Aufmerksamkeit und Konzentration anbelangt. Weiterhin wurde die individuelle Unterstützung durch die Trainer gerne angenommen, mit ausreichend Zeit zum wiederholten Üben.

Der gemeinsame Besuch im Freizeitbad TuWass bildete ein willkommener Abschluss eines gelungenen Trainingstages, mit einer sehr engagierten Nachwuchsförderung für den Ringkampfsport durch den ASV Nendingen.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT