BERICHT

ASV Nendingen I erreicht zum Saisonauftakt ein 14:14 gegen den RSV Benningen



Mit einem Unentschieden in die Saison

Der ASV Nendingen 1 konnte am ersten Kampftag noch nicht in Bestbesetzung antreten, war mit dem errungenen Unentschieden aber im Großen und Ganzen zufrieden. Mit ein bisschen mehr Glück wäre durchaus ein knapper Sieg möglich gewesen.

Der Kampf begann für den ASV sehr gut. Alexandru Botez kam kampflos zu den vier Punkten. Gleich im darauffolgenden Kampf konnte Peter Öhler, überlegen mit 15:0 Wertungspunkten, die nächsten vier Mannschaftszähler für den ASV beisteuern. Yunus Bakir, frisch aus dem Urlaub zurück, konnte gegen seinen konditionell stärkeren Gegner lange gut mithalten, ehe er die körperliche Überlegenheit anerkennen musste und den Kampf mit 6:1 Wertungspunkten abgab. Marc Buschle hatte in der Gewichtsklasse bis 98 kg mit dem international erfahrenen Polen Balawender einen bärenstarken Gegner. Mit seinen Beinangriffen, kam er nicht wie gewünscht durch, und musste den Sieg mit 0:3 Wertungspunkten an den Gegner geben. Den Pausenstand von 4:11 für den ASV sicherte Leon Gerstenberger mit einem hart erkämpften Sieg. Während Gerstenberger lange deutlich überlegen war, kam sein Gegner mit laufenden Zeit immer mehr in den Kampf. In einem starken Kampf siegte Gerstenberger aber trotzdem verdient mit 18:6 Wertungspunkten.

Nach der Pause hielt Maximilian Stumpe sehr gut mit seinem polnischen Gegner mit und hielt den Kampf bis kurz von Ablauf der Kampfzeit offen. Mit einer unnötigen Aktion gab er kurz vor Ende noch eine Zweier-Wertung ab, so dass die Benninger Ringer zwei Mannschaftpunkte auf ihrem Konto verbuchen konnten. Fabian Weinreich, der für den verhinderten Baris Diksu in die Presche sprang, musste die Überlegenheit seines Gegners neidlos anerkennen und sich technisch unterlegen geschlagen geben.
Ein alt bekannter in Nendingen - Mihai Ozarenschi der bereits als jugendlicher Ringer für den ASV in der Regionalliga auf der Matte stand - brachte den ASV wieder auf den richtigen Weg und steuerte mit einem starken Sieg weitere zwei Mannschaftspunkte bei.
Tim Baur überzeugte mit starken Leistungen. Im Kampf konnte man sich von seiner intensiven Trainingsvorbereitung überzeugen, als er in den letzten Sekunden - immer noch topfit - die entscheidende Wertung zum knappen Punktsieg holen konnte. Das Unentschieden für die Mannschaft war somit gesichert. Im letzten Kampf des Abends musste Lukas Stiller die Überlegenheit seines Gegners anerkennen gegen den er nichts ausrichten konnte. Das Gesamtergebnis von 14:14 zum Saisonauftakt war zufriedenstellend. Mit etwas mehr Glück wäre durchaus ein Sieg möglich gewesen.

Am nächsten Samstag ist der TSV Ehningen in Nendingen zu Gast. Dem ausgeglichen starken Gegner soll es so schwer wie möglich gemacht werden. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann im Ringen alles erreicht werden. Wichtig dabei ist aber auch die Unterstützung der Fans, die dem ASV hoffentlich zahlreich den Rücken stärken werden.

Bericht: Stefan Rutschmann

Quelle (Bild): www.liga-db.de (02.09.2017)
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT